Aidaaura Kreuzfahrtschiff und Rundgang

aidaaura
Aidaaura © 2017 AIDA Cruises

Die Aidaaura wird in der *Aida Gruppe speziell für den deutschen Markt eingesetzt. Das Schwesterschiff der Aidavita verkehrt auf verschiedensten Reiserouten von Spitzbergen im nördlichen Antlantik bis nach Saint-Denis im südwestlichen Pazifikraum. Auf ihr kann man viele Besonderheiten und Vorzüge in eigenem Ambiente während der Reise genießen.

Die Aidauara

aidaaura
Aidaaura © 2017 AIDA Cruises

Nach ihrer Bestellung im September 1999, wurde das dritte Clubschiff nach vierjähriger Bauzeit im April 2003 in Dienst gestellt. Die Taufe erfolgte in Anwesenheit der Taufpatin Heidi Klum. Das Schiff wird seit 2010 unter italienischer Flagge durch die Reederei Costa Crociere, mit Sitz in Genua, betrieben. Hergestellt wurde das Kussmundschiff in der Aker MTW Werft in Wismar. Sie zeugt in ihrer Bauweise vom Qualitätssiegel “Made in Germany” und läuft, mit Ausnahme eines Antriebsschaden im Jahr 2007, bis zum heutigen Tage ohne große Probleme.
Mit einer Länge von 202,85m und einer Breite von 28,1m, besitzt die Aidaaura einen Tiefgang von maximal 6,2m. Zur vollständigen Besatzung gehören 389 Frauen und Männer, welche für den reibungslosen Ablauf an Bord und die Erholung der Gäste sorgen. Bei höchster Maschinenleistung der Dieselelektrikmotoren können 21,5kn oder 40 km/h erreicht werden. Unter Vollauslastung aller Kabinen befinden sich zwischen 1.266 und 1.582 Reisende an Bord.

Was kann man an Bord der Aidaaura erleben?

Auf keinem Schiff der Aidaflotte, darf das berühmte Theater fehlen. An Bord der Aidaaura kann man typischerweise verschiedenste Shows erleben. Der Schwerpunkt liegt auf Musik und Gesang. Ob im New York der 20iger Jahre, einer Reise durch verschiedenste Traumwelten oder der Musik von Bryan Adams – man kann sich all abendlich musikalisch verzaubern lassen.
Wer sich gerne körperlich betätigen möchte, auf den wartet ein Fitnessstudio mit Geräten aller Art, die keinen Wunsch unerfüllt lassen, einem Joggingparcour quer über die Schiffsplanken Aidaaura, sowie Volleyball und Basketball, einem Golfsimulator und einigen PowerPlates. Für die Erholung danach, sorgen drei verschieden Saunen: Aromasauna, Dampfsauna und Finnischer Sauna. Ebenfalls interessant für das CoolDown nah anstrengenden Sporteinheiten, sorgen Ruheoase und Massagemöglichkeiten.Zu einem perfekten Urlaub, gehören auch kulinarische Köstlichkeiten. Das gilt vor allem auf hoher See. Die Stimmung auf einem Schiff ist schließlich nur so gut, wie auch die Verpflegung an Bord. Daher ist es umso wichtiger, seinen Gästen eine breite und leckere Auswahl an Speisen zu bieten. Dies ist Aida mal wieder hervorragend gelungen. Als Reisender hat man die Wahl zwischen vier Restaurants:
Calypso Restaurant – es erwarten Sie verschiedensten Themenbuffets. Ob orientalisch oder exotisch, wie wäre es einfach mal mit was Neuem?Marktrestaurant – aufgebaut wie ein Markt, kann der Besucher von Stand zu Stand schlendern und kann wählen was im schmeckt. Die Auswahl hier erscheint grenzenlos.Pool Grill – an den langen Seetagen eine willkommene Abwechslung. Bereits zum Brunch können Sie an Pooldeck gestärkt in Ihre Erholung starten.Selection Restaurant – das Restaurant für alle die es mal nicht ausgefallen mögen. Hier werden klassische, bekannte Speisen serviert. Es ist für jeden großen und kleinen Gaumen sicher etwas a la Carte dabei.

Die Kabinen der Aidaaura

An Bord der Aidaaura befinden sich Kabinen vier Variationen. Die Standardvarianten gibt es in drei Arten:
Balkonkabine – Größe 20,5m² (inkl. Balkon 3m²). Sehr angenehm um auch auch mal die Ruhe und die Wellen genießen zu können.

Meerblickkabine – etwas kleiner als die Balkonkabine (13,5 – 17m²) und in unterschiedlichen Bettformen (2er, 3er oder 4er Bett) zu bekommen. Kein Balkon dabei, aber ein Panoramafenster oder Bullauge zum Meer hin.

Innenkabine – Standardmäßig mit 14,5m² Größe und mit unterschiedlichen Betten (analog zur Meerblickkabine) zu bekommen. Günstigste Variante ohne Sict nach draußen.

Suite – die größte und teuerste Kabinen an Bord. Auf 57m² verteilt sich größeres Badezimmer und ein kleiner Flur. Nach außen angrenzend, befindet sich ein eigenes Sonnendeck von 25m² Größe.

Für Reisende, die barrierefrei reisen müssen, bietet die Aida natürlich auch Wohngelegenheiten an. Diese verfügen ebenfalls über alle bekannten Annehmlichkeiten wie alle anderen Wohntypen.

Der Deckplan der Aidaaura

Auf der Aida Aura befinden sich zwölf Decks. Auf den ersten beiden Decks sind div. technische Räume, die Wohnbereiche der Crew der Aida, sowie die Lagerräume des Schiffs untergebracht. Ab Deck 3 beginnen die Wohnräume, jeweils mit Innenkabinen und Meerblickkabinen. Dies zieht sich bis zum 7. Deck, dort befinden sich auch die Suites der Aidaaura. Ab Deck 8 kommen die öffentlichen Räumlichkeiten und Erlebnisbereiche an Bord. Die Anordnung der Kabinen ist leicht zu durchschauen und die Kabinennummern orientieren sich am jeweiligen Deck. Ein Verirren an Bord wird damit fast ausgeschlossen.

Die Reiserouten der Aidaaura

Hier gibt es keine regelmäßigen Routenpläne. Wie anfangs bereits erwähnt, ist das Schiff von Spitzbergen bis Saint-Denis unterwegs. Auch in Länge und anzufahrende Häfen unterscheiden sich die Routen. Hier hat man die Wahl zwischen Minikreuzfahrten entlang Norwegens Fjorde oder im Mittelmeerraum, oder sogenannten Weltenbummlerfahrten, welche vom Norden bis in den Süden oder anderherum reichen. Das wechselnde Programm der Reiserouten entnimmt man am Besten der Homepage www.aida.de.
Ein Service der besonderen Art ist die * Livecam der Aidaschiffe. Diese befinden sich als Bugcam in der Front. So kann die Fahrt immer aktuell und live verfolgt werden.

*AIDAaura Kreuzfahrten und Informationen – AIDA Kreuzfahrten

Die AIDAaura auf einen Blick: Alle Infos zu den Kabinen, Deckplänen sowie schiffsspezifische Daten. Erleben Sie einen 360-Grad-Rundgang durch das Schiff!

 

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Aida Schiffe im Überblick | Kreuzfahrtschiff & Kreuzfahrten
  2. Weltreise mit der AIDAaura ab Hamburg jetzt online buchen
  3. Aida Angebote 2018 Norwegen Ostsee ++ Spanien & Frankreich

Kommentare sind deaktiviert.